„Was kannst Du tun?“

DRK-Blutspendedienst ruft am Weltblutspendertag zur Blutspende auf

Foto: Alfred Mühlegg.

Unter dem internationalen Motto „What can you do? Give blood. Give now. Give often.“ – „Was kannst Du tun? Spende Blut. Spende jetzt. Spende regelmäßig.“ findet der diesjährige Weltblutspendertag am 14. Juni statt. Das diesjährige Motto steht für die überlebenswichtige Bedeutung von Blutspenden gesunder Menschen für schwerkranke Mitmenschen, denn Präparate aus Spenderblut werden rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr benötigt. Auch heute sind viele Therapien ohne Spenderblut nicht möglich und künstliche Alternativen gibt es nicht. Für einen gesunden Menschen ist eine Blutspende nur ein kleiner Aufwand, für einen Patienten kann dies das Leben bedeuten. Der DRK-Blutspendedienst bittet daher an diesem besonderen Tag um eine Blutspende

Mittwoch, dem 14. Juni 2017
von 14 Uhr bis 19.30 Uhr
Festhalle Weißenau, Bahnhofstraße 5/1

Für jede lebensrettende Blutspende bei diesem Termin bedankt sich der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen mit einem praktischen Fahrradreparaturset.

Der Weltblutspendertag macht weltweit jährlich am 14. Juni auf die Notwendigkeit der freiwilligen und unentgeltlichen Blutspende aufmerksam. Er ehrt alle Menschen, die auf dieser Basis Blut spenden ohne materielle Gegenleistung, einzig und allein motiviert, anderen zu helfen und so einen lebenswichtigen Beitrag zur Versorgung von Kranken und Verletzten leisten. Jeden Tag müssen 15.000 Menschen in Deutschland bereit sein, ihr Blut für andere zu spenden. Vier internationale Organisationen haben den Weltblutspendertag erstmals im Jahr 2004 ausgerufen: die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Internationale Organisation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften (IFRK), die Internationale Gesellschaft für Transfusionsmedizin (ISBT) und die Internationale Föderation der Blutspendeorganisationen (FIODS).

Jede Spende zählt. Blut spenden kann Jeder von 18 bis zur Vollendung des 73. Lebensjahres, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

Abbildung: DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen.

Zurück